Gut Nederling

Testament mit Wartezeit
TV-Aufzeichnung des Bayerischen Fernsehens
mit dem Chiemgauer Volkstheater

Lustspiel in 3 Akten von Walter G. Pfaus
Wilhelm-Köhler-Verlag
Regie: Mona Freiberg

Darsteller:

♦  Opa Simon - Franz Huber
♦  Andreas Prüfer, Opas Sohn - Peter Landstorfer
♦  Karin, seine Frau - Michaela  Heigenhauser
♦  Petra, beider Tochter - Nicola Pendelin
♦  Susanne, jüngere Tochter - Simona Mai
♦  Hilde Lobgesang, Mutter v. Karin - Kathi Leitner
♦  Hermann Papst, Opas Untertan - Flo Bauer
♦  Schwester Gerharda, Opas Schwester - Mona Freiberg


Seit dem Tod seiner Frau ist Opa Simon zur Plage geworden. Er schikaniert und tyrannisiert die ganze Familie. Keiner kann ihm auch nur irgend etwas recht machen, auch nicht die verständnisvolle und geduldige Mutter von Karin, Hilde, die ihn immer wieder einlädt, etwas mit ihr zu unternehmen. Im Gegenteil, er beleidigt sie immer wieder aufs Neue. Auch die beiden Enkelinnen Petra und Susanne haben ihre liebe Not, mit Opa klar zu kommen. Wenn einer nicht sofort das macht, was sich Opa vorstellt, lässt er den jungen Anwalt Hermann rufen, um sein Testament zu ändern. Das kann mehrmals die Woche, aber auch öfters am Tag passieren...

Bildquelle für Fotos des Chiemgauer Volkstheaters: CVT/Peter Schmitt/BR/Foto Sessner