Gut Nederling

Münchner Volkssängerbühne

Und ewig bockt das Weib
eine Männeralptraumkomödie der Münchner Volkssänger-Bühne in Zusammenarbeit mit Karl Henghuber

Griechenland
Mia schreibn des Johr 411 vor Christi.
Seit 30 Johr herrscht Kriag zwischen Athen und Sparta, und wenn’s noch de Mannsbuider gangat, dann kannt des a no bis zum St. Nimmerleinsdog so weidageh.
Doch do hams d’Rechnung ohne an Wirt gmacht; s’kunnt leicht sei, daß d’Weiba eana in d’Suppn spucka.
Damit endlich Friedn werd, woin’s ganz Griechenland zur „Schnaxelfreien Zone“ erklärn.
Nach dem Motto:

„Am End liegn mia obn!“

beginnt a turbulente Männeralptraumkomödie.


Obacht!
Dieses Komödienspiel hat nicht die Absicht sich über das schwache Geschlecht, also den Mann, lustig zu machen.
Vielmehr soll es dazu dienen, ihm seine Opferrolle, in einer von Frauen dominierten Welt, bewusst zu machen, damit er sein Alphagehabe ablegt, und sich endlich emanzipiert.

Zeit dads aa werdn!


Homepage: Münchner Volkssängerbühne