Gut Nederling

Daniel in der Löwengrube
TV-Aufzeichnung des Bayerischen Fernsehens
mit dem Chiemgauer Volkstheater

Lustspiel in drei Akten von Maximilian Vitus
Regie:  Christian Burghartswieser  (Wilhelm Köhler Theaterverlag, München)

Darsteller:
♦  Daniel Moderegger, Bauer - Bernd Helfrich
  Vroni, hübsches junges Mädl - Nicola Pendelin
  Franzi, resolute Magd - Kristina Helfrich
  Bonifaz, Knecht - Rupert Pointvogl
  Traudl, alte Jungfer - Mona Freiberg
  Simmerl, Freund v. Gustl - Markus Neumaier
  Gust, Freund v. Vroni - Florian Kiml
  Pfarrer - Christoph Krix
  Notar Riedlinger - Flor Bauer

Der Moderegger heißt er, der alleinstehende, verhasste, geldgierige Guldenbauer, der seine Mägde und Knechte schlecht behandelt, ihnen kaum was zum Essen gibt und sich auch sonst einen Dreck um alles schert. Er würde sich auch gerne noch den Erbteil seines Mündels sichern, indem er sie, statt sie zu verheiraten, ins Kloster schickt. Brenzlig für seine Finanzen wird es aber erst, als die Regierung eine „Ledigensteuer“ einführt. Jetzt muss eine lukrative Frau her! Doch als äußerst unbeliebter Mensch stellt sich diese Aufgabe schwieriger als von ihm erwartet. Doch plötzlich wirft sich ihm eine vermeintlich reiche Frau an den Hals. Nur auf seinen Vorteil bedacht, läuten für Moderegger bereits die Hochzeitsglocken. Doch nur wer zuletzt lacht, lacht am besten…

Bildquelle für Fotos des Chiemgauer Volkstheaters: CVT/Peter Schmitt/BR/Foto Sessner