Gut Nederling

Beiträge

A Kufern

TV-Aufzeichnung des Bayerischen Fernsehens
mit dem Chiemgauer Volkstheater

Eine Altmünchner Gangsterkomödie in drei Akten von Peter Landstorfer
Wilhelm Köhler Verlag - Regie: Christian Burghartswieser

Darsteller:

♦ Bubi Bratzler, Gangsterboss - Andreas Löscher

♦ Lalo, Straßendiebin - Kristina Helfrich

♦ Nadel Toni, Schneider - Andreas Kern

♦ Zeiger Lilli, Taschendiebin - Michaela Heigenhauser

♦ Fingerl Beppi - Peter Landstorfer

♦ Erna Stesser, Partnerin v. Beppi - Sabine Oberhorner

♦ Stauber Luggi, Trickbetrüger - Ludwig Schaffernicht

♦ Gassen Paule, Straßendieb - Andreas Borcherding

♦ Da Ministeri, Politiker - Bernd Helfrich

♦ Schwester Pangratia - Kathi Leitner

Eine kleine Münchner Gangsterbande benützt das Hinterzimmer eines Schneiderladens als Tarnung für ihre Geschäfte. Der Gangsterboss verzweifelt aber mit seinen Gangsterln. Nur Taschenuhren und Kleingeld bringen sie daher. Doch dann scheint Gassen Paule den großen Coup gelandet zu haben: Er hat am Bahnhof einen „Kufern“ (Koffer) voller Geld gestohlen. Doch die anfängliche Freude hält nicht lange an, denn man findet im Koffer auch einen Brief und somit wollen die Gangstern den Kufern so schnell wie möglich wieder los werden ...

Bildquelle für Fotos des Chiemgauer Volkstheaters: CVT/Peter Schmitt/BR/Foto Sessner

FREIER WILLE
Vorpremiere
der Deutschland-Tour 2016

Erleben Sie ergreifenden Mentalismus und intelligente Unterhaltung, wenn Dr. Florian Ilgen mit seinen Zuschauern auf gedankliche Tuchfühlung geht.
Spüren Sie, wozu das Unterbewusstsein in der Lage ist und werden Sie Teil eines unbeschreiblichen Abends.

Florian Ilgen 600

Hier geht´s zur Homepage von Dr. Florian Ilgen

Münchner Volkssängerbühne
SommernachtsALBtraum

Komödie in 4 Akten

Bayern

Wir befinden uns in einer Zeit lange vor unserer Zeit, als Herzöge noch Herzöge waren und Kobolde die heimischen Wälder durchstreiften, also als alle glücklich und zufrieden miteinander lebten. Wirklich alle?

NEIN!

Wäre da nicht des Herzogs Töchterchen, die den Oanan heiraten soll, obwohl sie an Anderen liebt, und dann is do no der strenge Papa, der sie ins Kloster schicken will, wenns ned pariert. Soweit nix Neis?

DOCH!

MVB 2016 Plakat

Denn die "Liab is a Matz" und das holde Töchterlein und da Andere macha dem Papa an Strich durch d'Rechnung. Und dann is da no der verschmähte Bräutigam und de ganz de Andere, die das Chaos perfekt machen. Ham ma ois scho ghabt?

NEIN!

Ham ma no ned! Denn do gibt‘s ja no zwoa Kobolde, dene, wenn’s eana arg fad is, nur a Blädsinn eifoid. Und wias der Zufall will, is eana grod extrem fad. So, und wos gibts jetzt no Neis, wos ma ganz sicher no ned ghabt ham und wos ganz gwieß aa no nia ned do war… das bedecken wir mit dem Mantel des Schweigens..

 


Homepage: Münchner Volkssängerbühne

Der Landgendarm

TV-Aufzeichnung des Bayerischen Fernsehens
mit dem Chiemgauer Volkstheater

Lustspiel in 3 Akten von Andrea Döring
Bearbeitung Ludwig Schaffernicht
Wilhelm Köhler Verlag - Regie: Mona Freiberg

Darsteller:

♦ Georg Haferstein, neuer Gendarm - Winfried Frey

♦ Susanne Hollfelder, seine Braut - Kristina Helfrich

♦ Sebastian Hellermeyer, Bauer - Markus Neumaier

♦ Maria Hellermeyer, seine Frau - Michaela  Heigenhauser

♦ Leni Hellermeyer, deren Tochter - Nicola Pendelin

♦ Bernd Brandauer, Dorfarzt, ihr Freund - Tom Mandl

♦ Josef Scharnagl, Bauer - Harald Helfrich

♦ Gisela, seine Frau - Petra Auer

Der zänkische Bauern Josef Scharnagel bringt zusammen mit seiner Frau Gisela den pflichtbewussten Landgendarmen Georg Haferstein fast um den Verstand.
Gemeinsam mit einigen Dorfbewohnern will er den neuen Hüter von Gesetz und Ordnung lieber heute als morgen wieder loswerden, und dafür ist ihm und der eingeschworenen Gemeinschaft fast jedes Mittel recht!

Bildquelle für Fotos des Chiemgauer Volkstheaters: CVT/Peter Schmitt/BR/Foto Sessner